KlostERleben

Angebote Rund ums KlostERleben

Zusammen mit Kater Michel und Bruder Grabolin können Kinder die Ohren spitzen und den Dingen selbst auf den Grund gehen. KlostERleben sind Angebote, auch für Erwachsene, das Kloster gründlich kennen zu lernen. Je nach Auswahl wird dabei
• die Geschichte der weißen Mönche greifbar,
• der Teilnehmer selbst zum Musiker oder Dirigenten oder
• selbst zum Klostergärtner.

Unsere Angebote finden Sie auf dieser Seite oder im Flyer "KlosterERleben" (PDF, 4,5 MB)

WICHTIGE INFORMATION!
D
as Museum ist ab 13. Mai 2020 wieder geöffnet. Alle öffentlichen Veranstaltungen bleiben jedoch weiterhin auf unbestimmte Zeit abgesagt. Dies betrifft museumspädagogische Angebote, gebuchte Führungen, Vorträge, Konzerte und Kurse. Wir informieren Sie aber gern per E-Mail, wenn unsere Angebote wieder gebucht werden können. Nutzen Sie dazu folgende Formular:
Bitte informieren Sie mich!

Veranstaltungen Rund ums KlostERleben

Jul 05
15.00 Uhr
Sonderausstellung
Die Musikmaschine des Salomon de Caus | Vorführung
zur Veranstaltung
Jul 17
10.00 Uhr
Familien & Kinder
Eine Welt voller Spiele | Michaelsteiner Ferientag
zur Veranstaltung
Jul 21
10.00 Uhr
Familien & Kinder
Kräuterdetektive auf Sommertour | Michaelsteiner FerienWerkstatt
zur Veranstaltung
alle Veranstaltungen

Willkommen in unseren digitalen FerienWerkstätten! Regelmäßig werden hier Bauanleitungen und Videaoanleitungen mit PDF Download zum Nachmachen für zu Hause bereit gestellt. Schauen Sie also regelmäßig rein!

Basteln Sie sich einen Regenmacher. Bauanleitung zum Download (pdf 565 KB)

Fischers Fritze – Ein Angelspiel zum selber machen.
Bastelanleitung Fischers Fritze (pdf, 4,1 MB)

Weißt Du, warum man die Zisterzienser die Weißen Mönche nannte oder wie ihr Leben im Kloster aussah? Schau, ich habe eine Lupe dabei. Lass uns das ein oder andere Klostergeheimnis lüften. Komm mit ins alte Michaelstein!

Einmal Mönch sein

Ab in die Kutte, jetzt wirst Du Mönch! Gemeinsam mit unserem Bruder Grabolin wirst Du das Leben in einem Kloster kennenlernen und mehr aus dem Alltag der Mönche erfahren.

Worten Farbe verleihen

Wie aus Grünzeug und Stein Farben werden? Das erfährst Du indem Du mit uns gemeinsam Farbe und Tinte herstellst. Doch was haben die Mönche damit zu schaffen? Diesem Mysterium werden wir auf den Grund gehen, in dem wir uns künstlerisch austoben.

BuchKunst!

Die Bücher im Mittelalter waren nicht nur einfach Bücher, sondern aufwendig gestaltete Kunstwerke. Näh Dein eigenes Buch zusammen. Du benötigst nur Deine Phantasie und klein wenig Geschick.

Let‘s Fetz

Ritsch, Ratsch, das macht Spaß – altes Zeitungspapier in Fetzen reißen. Daraus wird Dein eigens Papier. Mit den verschiedensten Dingen werden wir experimentieren und verleihen dem ganzen eine persönliche Note. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Pflanzensaft gibt Menschen Kraft! Dies wusste früher jeder. Zum Glück haben Mönche über diese Pflanzenschätze für Krankenstube und Speisesaal vieles aufgeschrieben und bewahrt. Wie zu alten Zeiten wachsen in unseren Gärten zahlreiche Heil- und Nutzpflanzen. Es gedeihen längst vergessene Sorten von Kräutern, Gemüsen, Getreiden und Obst jedes Jahr aufs Neue. Spannendes rund um Grünes erwartet Dich, würzig bis blumig, meistens essbar, leicht machbar, mit allen Sinnen erlebbar.

Klosterrallye Tour Natur

Mit Spürsinn und Rätselmappe geht es teamweise durch Kloster, Wiesen und Wald – eine Tour mit viel Natur und auch etwas Kultur. Neues herausfinden, Wissen kombinieren und Scherzfragen auffrischen ist inklusive.

Von bitter, süß bis samtig

Mit Fingerspitzengefühl erkunden wir der Nase nach die Klostergärten und sammeln Zutaten für Duftiges oder Leckeres zum selber machen: Lavendelsäckchen, Blütenseife, Kräutersalz, Rosenzucker, Tee oder Smoothie ? Echt Bio: sinnlich & gesund!

Früher haben unsere Mönche hier gesungen, heute erklingen viele Musikinstrumente an diesem Ort. Lass mich Dir mein Wohnzimmer zeigen, es gibt viel zu entdecken! Ich freue mich gemeinsam mit Dir auf Spurensuche zu gehen.

Dem Geheimnis der Musik auf der Spur

Auf Deiner Entdeckungstour durch die Musikausstellung begegnen Dir eine Zeitmaschine, Multimedia-und Experimentierstationen. Dabei kannst Du Musikinstrumente nicht nur sehen und hören, sondern teilweise auch ausprobieren. Vor allem unser Kater Michel freut sich auf Besucher, ob groß, ob klein, aber ganz besonders auf Dich!

Drachenmaul und klingende Gurke – Klangrätsel

Mit Regenmacher, Gewittertrommel und vielen anderen Orff-Instrumenten kannst Du zahlreiche Naturgeräusche und Alltagsklänge imitieren. In ganz verschiedene Themen gekleidet lassen sich daraus kleine Kompositionen erstellen, die Du dann zur Aufführung bringst und so für ein heiteres Ratespiel sorgst.

Alles lässt sich gut gebrauchen

Halt! Nicht wegwerfen, denn aus einfachen Materialien, wie Nussschalen, Papprollen, Kronkorken, Schläuchen und vielen mehr bauen wir tolle Musikinstrumente. Da wirst Du auch so manches Holz mit Hammer, Säge und Bohrer bearbeiten. Das Endprodukt der gemeinsamen Bau aktion ist eine kleine musikalische Kostbarkeit zum Spielen im Kloster und für Dich zu Hause.

DrumCircle

Ein Kreis, viele Trommeln. Ein Rhythmus, wo jeder mit muss! Egal ob Du spielen kannst oder nicht.

Standardführungen sind nach vorheriger Anmeldung durch das Museum mit den Klausurräumen, den Klostergärten und der Musikausstellung KlangZeit Raum – dem Geheimnis der Musik auf der Spur möglich und dauern etwa 90 Minuten. Sie sind für Gruppen bis maximal 30 Personen vorgesehen. Größere Gruppen werden aufgeteilt und auf Wunsch zeitgleich geführt.

Sonderführungen empfehlen sich für alle thematisch Interessierten, gehbehinderten oder betagten Gäste. Ihnen werden in ca. 1 Stunde, auch ohne viel Treppen steigen, ausgewählte Bereiche vorgestellt. Wer möchte, kann anschließend die übrigen Bereiche des Museums individuell besichtigen.

Die Musikmaschine des Salomon de Caus, bei der Wasserkraft eine Skulptur in Bewegung versetzt und eine stiftwalzengesteuerte Orgel erklingen lässt, können Sie in einer Sonderführung mit Live-Vorführung erleben. Diese Führung wird für Gruppen bis maximal 60 Personen angeboten und dauert ca. 45 Minuten. Wer möchte, kann anschließend die übrigen Bereiche des Museums individuell besichtigen.

Kinderführungen werden altersgerecht und dem Bildungsniveau der jungen Gäste entsprechend angeboten. Selbstverständlich können von der Gruppe (maximal 25 Teilnehmer) bestimmte Bereiche ausgewählt werden.

Abendführungen bei Kerzenschein vermitteln in der dunklen Jahreszeit besonders eindringlich die erhabene Schlichtheit der Klausur. Dabei werden die ehemaligen Arbeits- und Wohnräume der Mönche vorgestellt. Diese Führung dauert ca. 1 Stunde.