alle Veranstaltungen anzeigen

Klassische Bläserkammermusik mit und ohne HammerflügelKurs 21119

Wann?

bis
15:00 - 10:00 Uhr

Wo?

Kloster Michaelstein | Blankenburg (Harz)
Michaelstein 3
38889 Blankenburg (Harz)

Beschreibung

Klassische Bläserkammermusik mit und ohne Hammerflügel (auf historischen Instrumenten – 430 und 415 Hz)

Inhalt |
„…ich selbst halte es für das beste, was ich noch in meinem Leben geschrieben habe.“ [Wolfgang Amadé Mozart, Brief vom 10. April 1784 an seinen Vater Leopold Mozart]
Bläserkammermusik war ein wesentlicher Bestandteil der Musikkultur um 1800. Nicht minder beliebt war das Klavier, das gegen Ende des 18. Jahrhunderts in Wien einen ersten Höhepunkt erlebte. Die besten Komponisten trafen hier auf innovative Klavierbauer und neugieriges Publikum.

Es ist ein besonderes Ereignis, wenn Klavier und Blasinstrumente aufeinandertreffen. Mozart schrieb über sein Quintett für Klavier und vier Bläser (KV 452): "… das Beste, was ich noch in meinem Leben geschrieben habe". Dieses Quintett nahm sich Beethoven zum Vorbild und schuf ein Werk, das laut zeitgenössischen Berichten Musiker und Publikum gleichermaßen verstörte und entzückte. Die Basis für diese Entwicklungen wurde jedoch schon früher gelegt zur Zeit der ersten Wiener Schule. Christoph Wagenseil etwa, als Student noch von Johann Joseph Fux ausgebildet, schuf musikalisch radikale neue Suiten für Harmoniemusik und Cembalo.

Für Musikerinnen und Musiker bietet das Repertoire der klassischen Bläserkammermusik mit bzw. ohne Klavier ein umfangreiches Entdeckungsfeld, in dem die für das Orchester- und Kammermusikspiel wesentlichen Punkte wie Gruppen-Intonation, Agogik und Artikulation optimal trainiert werden können. Neben den berühmten Werken Mozarts und Beethovens sollen im Kurs auch unbekannte Schätze entdeckt werden.

Zielgruppe |
Der Kurs richtet sich in erster Linie an Berufsmusiker und Musikstudenten. Fortgeschrittene Laienmusiker können bei freien Kapazitäten und entsprechender Eignung zugelassen werden.

Dozenten |
Xenia Löffler – Oboe
Christoph Huntgeburth – Traversflöte
Ernst Schlader – Klarinette und Bassetthorn
Miklòs Takàcs – Horn
Christian Beuse – Fagott
Lucas Blondeel – Hammerklavier

Instrumente und Stimmtonhöhe | Voraussetzung sind historische Instrumente in 430 und 415 Hz.
Bei entsprechender Kontaktaufnahme steht eine begrenzte Anzahl an historischen Klarinetten zum Ausleihen zur Verfügung.

Kurszeitraum | 29. September 2021, 15 Uhr – 3. Oktober 2021, 10 Uhr

Anmeldeschluss | 30. August 2021 (Anmeldungen nach Rücksprache per Mail: cornelia.strobelt@kulturstiftung-st.de   auch nach  Anmeldeschluss noch möglich)

Abschlusskonzert | 2. Oktober 2021, 19.30 Uhr

Kurspreis | 300,- € voll / 230,- € ermäßigt | Schüler/Studenten/Erwerbslose (bitte Nachweis beifügen) und Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt

Hinweis |
Bei Bedarf unterstützt die „Gesellschaft der Freunde Michaelstein e.V.“ interessierte Teilnehmer mit einem Zuschuss zur Kursgebühr. Den Kontakt zur GFM stellt die Musikakademie her.

Übernachtung und Verpflegung |
Nach der Anmeldung für das Seminar können Sie Übernachtung und Verpflegung für den Zeitraum des Kurses im "Gasthaus zum Weißen Mönch" über den unten stehenden Link bestellen. Dort sind einige Zimmer zu vergünstigten Konditionen für Sie reserviert. Nach dem Anmeldeschluss werden freie Zimmer anderweitig vergeben.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Kursinteressenten,
sehr gern würden wir diesen Kurs durchführen, noch ist es jedoch aufgrund der Pandemie nicht sicher, dass er stattfinden darf. Um Ihnen die Möglichkeit der (Vor-)Anmeldung zu geben, finden Sie unten zwei Optionen:
1) Verbindliche Anmeldung: Wenn der Kurs stattfinden und Ihr Instrument/Fach berücksichtigt werden kann, erhalten Sie einen Kursplatz. Eine Absage Ihrerseits ist bis zum Anmeldeschluss kostenfrei möglich, die Musikakademie kann jedoch den Kurs bis 14 Tage vor dem Beginn oder aufgrund der Pandemie ggf. auch kurzfristiger absagen. In dem Fall entstehen Ihnen selbstverständlich auch keine Kosten.
2) Unverbindliche Anmeldung: Sie reservieren sich einen Platz auf der Warteliste. Sollten dann, wenn der Kurs stattfinden kann, noch Plätze frei sein, wird Ihre Anmeldung berücksichtigt, sofern für Ihr Instrument / Ihr Fach noch Kursplätze verfügbar sind. Die Musikakademie wird dazu mit den Interessenten in Kontakt treten, um Ihre unverbindliche Anmeldung in eine verbindliche Anmeldung umzuwandeln.

Corona-Hinweise

Sobald der Kurs verbindlich stattfinden kann, gelten folgende Regelungen:

  • Teilnehmer mit erkennbaren Symptomen einer COVID-19-Erkrankung oder jeglichen Erkältungssymptomen werden vom Kurs – ggf. auch während des laufenden Kurses – ausgeschlossen. Evtl. wird für die Teilnahme die Vorlage eines aktuellen negativen Tests vorausgesetzt, über die Art des vorzulegenden Tests informiert die Musikakademie, sobald die verbindliche Landes- oder Landkreisverordnung dazu vorliegt.

  • Unter Ihren persönlichen Daten zur Kursanmeldung werden Vor- und Familienname, vollständige Anschrift und Telefonnummer verwendet, um diese im Infektionsfalle auf Verlangen dem Gesundheitsamt zum Zwecke der Kontaktverfolgung zur Verfügung zu stellen.

  • Es besteht – abweichend von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen – bei nachgewiesener Krankheit kein Anspruch auf Erstattung des Kursbeitrages oder der Aufenthaltskosten. Die Musikakademie empfiehlt den Abschluss einer Seminarrücktrittsversicherung. Sollte der Kurs aufgrund behördlicher Anordnungen nicht durchführbar sein, so wird der Kursbeitrag erstattet.

  • Sollte nach Ihrer Anmeldung zum Kurs an Ihrem Wohnsitz laut amtlicher Informationen des RKI aktuell (≤ 5 Tage vor Anreise) eine regional angespannte Corona-Infektionslage auftreten und diese Ihre Kursteilnahme akut erschweren, setzen Sie sich bitte mit der Musikakademie bezüglich gesonderter Stornierungsmöglichkeiten in Verbindung.

  • Aufenthalts- und Gemeinschaftsräume oder Teeküchen stehen nur beschränkt, auf besondere Anforderung und unter Wahrung äußerster hygienischer Sorgfalt zur Verfügung.

  • Die vor Ort einsehbaren und speziell auf die Musikakademie und das Gästehaus abgestimmten Hygieneanweisungen sind einzuhalten. Eine FFP2-Maske ist für bestimmte Bereiche der Musikakademie erforderlich und mitzubringen. Die Unterrichtsräume sind so vorbereitet, dass der Mindestabstand bzw. die maximale zulässige Teilnehmerzahl eingehalten wird. In den Unterrichtsräumen stehen betriebsfähige Luftreiniger des Modells Trotec VAC+ bereit.

  • Aufgrund der Verordnungsbedingungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt, die Auswahl aus den eingegangenen Anmeldungen trifft die Musikakademie zusammen mit den Dozenten. Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme an dem Kurs.

Weitere notwendige oder konkretere Regelungen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 sind für Ihren Kurszeitraum derzeit leider noch nicht vorhersehbar. Die Musikakademie informiert Sie über die für Ihren Kurs geltenden Hygieneregeln aktuell und rechtzeitig vor Kursbeginn.

Bitte informieren Sie sich auch über die aktuellen Konditionen im Corona-Informationsportal des Landes Sachsen-Anhalt https://coronavirus.sachsen-anhalt.de/amtliche-informationen/

Mit der verbindlichen Anmeldung bzw. sobald Ihre unverbindliche Anmeldung in eine verbindliche Anmeldung geändert wird und der Teilnahme an dem Kurs erklären Sie sich mit den oben aufgeführten Bedingungen und gegebenenfalls weiteren Konditionen, die auf Grund aktueller Eindämmungsverordnungen umgesetzt werden, uneingeschränkt einverstanden.

Einige Hinweise zum Aufenthalt:

  • In unseren Gästezimmern werden alle geltenden Hygieneauflagen berücksichtigt, bei Doppel- und Mehrbettzimmern wird durch Änderung der Möblierung der Mindestabstand eingehalten.

  • Bitte melden Sie sich zeitgleich mit Ihrer Kursanmeldung für den Aufenthalt (Übernachtung/Verpflegung) an, da aufgrund der Hygienebestimmungen die Anzahl der Zimmer begrenzt ist!

Veranstalter

Kloster Michaelstein | Musikakademie, Aufführungspraxis
Michaelstein 15
38889 Blankenburg
Tel: +49 3944 9030 82 / +49 3944 9030 44
Fax: +49 3944 9030 30

Merkzettel

Merkzettel drucken