INSTITUT MUSEUM PUBLIKATIONEN PRESSE DOZENTEN KONTAKT
WILLKOMMEN  VERANSTALTUNGEN STUDIENANGEBOTE FORSCHUNG
Details zum ausgewählten Kurs
Kurs-Nummer: 8800
Anmeldung:  
XXXVI. Wissenschaftliche Arbeitstagung
Zur Aufführungspraxis und Interpretation von Musik der Klassik
Beginn: 23. Mai 2008, 10.00 Uhr
Ende: 25. Mai 2008, 18.00 Uhr
Anmeldeschluss: 25. Mai 2008

Preise:
Kursteilnahme:
Übernachtung / Verpflegung:
Teilnahmegebühr 25,00 €
Für Konferenzteilnehmer stehen in unseren Gästehäusern leider keine Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.Übernachtungsmöglichkeiten empfiehlt und vermittelt die Kurverwaltung Blankenburg, Markt 3, 38889 Blankenburg, Tel.: 03944/ 2898, Fax:03944/63102; e-Mail: kurverwaltung@netco.de oder unter www.blankenburg.de .

Während der Konferenz haben Sie die Möglichkeit, Mahlzeiten a 7,00 € im Klosterrestaurant "Cellarius" einzunehmen. Bitte teilen Sie uns dafür Ihre Wünsche mit.


Stiftung Kloster Michaelstein – Musikinstitut für Aufführungspraxis
Eric Hoeprich – Artist in Residence 2008

XXXVI. Wissenschaftliche Arbeitstagung
Zur Aufführungspraxis von Musik der Klassik
Referate – Musikalische Demonstrationen – Ausstellungseröffnung – Konzert

36th Academic Conference
Performance Practice of Music from the Classical Period
Lectures – Musical Demonstrations – Opening of the Special Exhibition – Concert

Michaelstein, 23. bis 25. Mai 2008

KONFERENZABLAUF – AGENDA

Donnerstag, 22. Mai 2008 – Thursday, May 22, 2008

14.00 – 22.00 Uhr Öffnung des Tagungsbüros in der Rezeption
Conference office open in the reception
20.00 Uhr KLOSTERFÜHRUNG – MONASTERY GUIDED TOUR


Freitag, 23. Mai 2008 – Friday, May 23, 2008
8.00 – 22.00 Uhr Öffnung des Tagungsbüros in der Rezeption –
Conference office open in the reception

10.00 Uhr MUSIKALISCHE ERÖFFNUNG – PRELUDE

10.30 Uhr ERÖFFNUNGSREFERAT
Pascal Weitmann, Berlin
Was heißt „Klassik“?

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG – OPENING OF THE SPECIAL EXHIBITION
Sonderausstellung von Klarinetteninstrumenten verschiedener Epochen aus der Sammlung Hoeprich

12.00 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr REFERATE – LECTURES
Manfred Wagner, Wien
Zum kulturellen Umfeld der Wiener Klassik

Dagmar Glüxam, Wien
Zur Entwicklung der virtuosen Sololiteratur
für Streicher in Wien zwischen ca. 1760 und
1800

Martin Harlow, Manchester
The Execution of Articulation and Phrasing in
Mozart’s Viennese Harmoniemusik

15.45 Uhr Kaffeepause

16.15 Uhr REFERATE – LECTURES
Franz Götz, München
Musikikonografische Zeugnisse aus Wien,
Weimar und in süddeutschen Stammbüchern aus
der Zeit der Klassik als Quelle der
Aufführungspraxis

Cornelia Brockmann, Weimar
Musik der Klassik im „klassischen Weimar“.
Repertoire, Aufführungspraxis und Rezeption

18.00 Uhr Abendpause

19.30 Uhr REFERAT – LECTURE
Hartmut Krones, Wien
Off-Beat in der Klassik: Rubato

REFERAT MIT MUSIKALISCHER DEMONSTRATION –
LECTURE-DEMONSTRATION

Menno van Delft, Amsterdam
Das Clavichord – Relikt aus unklassischen
Zeiten

Anschließend Treffen der Tagungsteilnehmer im Klosterrestaurant „Cellarius“


Sonnabend, 24. Mai 2008 – Saturday, May 24, 2008

8.00–22.00 Uhr Öffnung des Tagungsbüros in der Rezeption –
Conference office open in the reception

9.00 Uhr REFERATE – LECTURES
Michel Cullin, Nizza/Wien
Zum Kulturtransfer zwischen Österreich und
Frankreich in der Zeit der Klassik

Hervé Audéon, Paris
Das Phänomen der Pariser Sinfonik, betrachtet
unter Berücksichtigung der Sinfonien von
Henri-Joseph Rigel

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr REFERATE – LECTURES
Florence Gétreau, Paris
Musik der Klassik in Paris im Spiegel der
Musikikonografie

Vanessa L. Rogers, London
Picturing Classical Performance: Iconography,
Opera and Orchestral Seating in English
Theatres, 1770-1820

REFERAT MIT MUSIKALISCHER DEMONSTRATION –
LECTURE-DEMONSTRATION

David Rowland, Milton Keynes
From harpsichordist to Father of the Piano:
changes in performance styles in the lifetime
of Muzio Clementi (1752–1832)

13.00 Uhr Mittagspause

14.30 Uhr REFERATE – LECTURES
Wolfgang Ruf, Halle
Haydn in London und die Folgen

Christine Siegert, Köln
Opernbearbeitungen Haydns in seiner
Instrumentalmusik – Überlegungen zu
Musiksprache und Aufführungspraxis

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30 Uhr REFERAT MIT MUSIKALISCHER DEMONSTRATION –
LECTURE-DEMONSTRATION

Barbara Maria Willi, Brno
Das Lied des ausgehenden 18. Jahrhunderts als
eine „mit Emotionen kalkulierende
Argumentation“

REFERAT – LECTURE
Helen Geyer, Weimar
„Zur Ästhetik der Deklamation“ – diskutiert an
Zelters Liedschaffen

18.00 Uhr Abendpause

19.30 Uhr KONZERT – CONCERT
Michaelsteiner Klosterkonzerte
„Im Ton des empfindsamen Herzens“
Orchesterkonzert mit Musik der Klassik
Von Anton Schweitzer, Henri-Joseph Rigel,
Wolfgang Amadeus Mozart

Ruth Sandhoff (Freiburg) – Sopran
Eric Hoeprich (London) – Klarinetten
Barry Sargent – Konzertmeister
Concerto Köln


Anschließend Treffen der Tagungsteilnehmer im Klosterrestaurant „Cellarius“


Sonntag, 25. Mai 2008 – Sunday, May 25, 2008

8.00–18.00 Uhr Öffnung des Tagungsbüros in der Rezeption –
Conference office open in the reception

9.00 Uhr REFERATE – LECTURES
Christian Ahrens, Bochum
Regionale Eigenheiten des Instrumentenbaus
und ihr Einfluss auf die Musik der Klassik

Eric Hoeprich, London
Klarinettenmusik – Klangvorstellungen und
Instrumentarium, Interpretation und
Repertoire in verschiedenen Zentren Europas

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr REFERATE – LECTURES
Dieter Gutknecht, Köln
Bearbeitungen – ihr Wesen, ihre
Klangästhetik, ihre Funktion in der Klassik

Peter Heckl, Graz
Streichquartette von Mozart in
Bläserbearbeitungen von Hermstedt als
Beispiel der Klassik-Rezeption am Anfang des
19. Jahrhunderts

Helmut Loos, Leipzig
Zum Klassik-Verständnis in der Romantik

ca. 13.15 Uhr SCHLUSSWORT – CONCLUDING WORDS


– Änderungen vorbehalten – Changes possible –


Den Kurs leitet
,


zurück zur Kursübersicht